Die Konferenz von Reading

Internationale Polizeikonferenz in Düsseldorfs Partnerstadt Reading. Hauptkommissar Vitus H. Benedict unter Mordverdacht. Und der Leiter des 1. K Düsseldorf hat seinen erbittertsten Feind in den eigenen Reihen. Chief Superintendent Nicolas A. Sidley von der Polizei in Reading hält ihn für schuldig. Schuldig des Mordes an einem amerikanischen FBI-Agenten.

Wieder einmal ist es seine Vergangenheit und seine Beziehungen zu Frauen, die dem deutschen Ermittler zum Verhängnis zu werden drohen. Und auch sein Kollege Gernot Ganser steckt in Deutschland in großen Schwierigkeiten: Ein Amokläufer hat eine blutige Spur in der friedlichen Kleinstadt vor den Toren Düsseldorfs gezogen. Das ganze Umland ist in Aufruhr. Dennoch ist er in der Lage, seinem Chef in England mit Informationen zu helfen. Aber alles wäre nutzlos, wenn nicht Benedicts japanischer Freund seinen Zug verpasst hätte. Ausgerechnet deshalb kommt der Chief Inspector Kanzo Sakamoto mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten gerade noch rechtzeitig ...
"Peter Schrenk ... schreibt gut... Wenn Literatur dort entsteht, wo das pralle Leben spürbar wird, dann zählt dieser Krimi dazu." OBERHESSISCHE PRESSE 1993


ISBN 978-3-940459-86-2, 358 Seiten, 17,90 EUR, Deutsch,

Paperback, 11,5 x 18,5 cm, 537 Gramm